Tempel der Arachne

Arachne ist die Botin der Dunkelheit, die immer dann über die Welt hereinbricht, wenn das Licht des Tages sich schamvoll hinter das Weltenrund zurückzieht. Ihre Welt ist die Finsternis der Nacht, wenn ein Sterblicher nicht mehr Freund von Feind unterscheiden kann und die Schatten so schwarz wie der Leib der Göttin selbst scheinen. Aus der Dunkelheit wurde sie geboren und nicht enden wollende Finsternis wird sie bringen.

Weiterlesen auf phoenixlarp.de

Ein Gerücht besagt, dass Tulderon tief unten in den Katakomben einen Tempel beherbergt!

Tempel des Malagash

Die 8 Bücher des Nihil sind die Grundlage für den arkanen Glauben, den Glauben an Malagash, den Gott des Chaos. Vor über 15.000 Jahren blühte der arkane Glaube in der Hochkultur der Pharaonendynastien des Nip-Deltas im heutigen Anarat. Hier, in der Wiege der Kultur unserer Welt, entstand zum ersten Mal eine Religion, die über die Rituale der primitiven Stämme hinausging.

Weiterlesen auf phoenixlarp.de

Der Glaube an Malagash wurde durch die ultorianische Synode in Tulderon vor wenigen Jahren ohne Ausnahmen untersagt und wird schwerwiegend geahndet. Gerüchten zu Folge soll es aber geheime Kulte in der Stadt geben und so manch ein Bürger schwört, unheilige Lobpreisungen an Malagash in der Stille der Nacht gehört zu haben.

Tempel des Al-Machial

Es gab und es wird immer nur einen Gott geben: Al-Machial! Vom Anbeginn der Zeit an gab es nur Kraft und Energie genug, einen Gott ins Leben zu rufen, der mächtig genug war, die Welt zu erschaffen. Doch als er das Ergebnis seiner Mühe in den Händen hielt, fand er es öd und leer, so beschloß er es mit Geschöpfen, die seiner Erbauung dienen sollten, zu bevölkern.

Weiterlesen auf phoenixlarp.de

Tempel der Fardea

Fardea ist die Inkarnation der vier Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft. Die Göttin ist immer gegenwärtig: Bäume, Flüsse, Feuer, Blitz, Sturm, Tod und Geburt umgeben uns, all dies sind Facetten Fardeas.

Weiterlesen auf phoenixlarp.de

Tempel des Ultor

Die Anfänge des ultorianischen Glaubens reichen weit in die Vergangenheit, bis hin zur letzten Pharaonendynastie zurück. Was zunächst als Freiheitsbewegung unter dem despotischem Regime der Pharaonen begann, formte sich bald zu einem der mächtigsten Glauben in der gesamten Welt.

Weiterlesen auf phoenixlarp.de

Der Ultor-Tempel in Tulderon wurde vor wenigen Jahren durch die ultorianische Inquisition wieder auf Kurs gebracht und ist in Tulderon ein beliebter und nicht mehr wegzudenkender Ort für Schutzsuchende und Ultor-Gläubige. Gerüchten zu Folge soll das Wachhaus der Tulderoner Stadtwache der Kirche gehören und Teil des ehemaligen Klosters sein.

Der Tempel beherbergt zur Zeit keinen Abt. Solltest du dich dazu berufen fühlen, nimm gern Kontakt mit uns auf.

Weitere Beiträge ...