Die Universität Tulderons

Lernen konnten man in Tulderon schon immer. Im Jahr 5024 wurden nach etlichen Jahren der Gespräche, Vorbereitungen und der Suche nach Gönnern der Grundstein für eine Universität gelegt. Im darauffolgenden Jahr konnte der Betrieb aufgenommen werden. Mitbegründer der Universität war der Erzdekan Dariel Tristan.

Die Freie Universität zu Tulderon ist seitdem die zentrale Lehr- und Forschungseinrichtung der Stadt. Unter Kanzler Gero Radespecht florierte der Universitätsbetrieb einige Jahre, bis durch seine lange Forschungsreise und schließlich seinen Rücktritt vom Kanzleramt eine mehrjährige vorlesungsfreie Zeit folgte.

Nachdem im Jahre 5030 ein öffentliches Sommerseminar für neuen Zulauf von Lernwilligen sorgte, konnte Professor Mandox von Egua Neklow für das Amt des Kanzlers gewonnen werden, dass er seit 5031 bekleidet.

Die Universität möchte jedem Wissbegierigen, gleich welchen Standes, die Möglichkeit eröffnen, sich fortzubilden und die eigenen Fertigkeiten zu erweitern. Jeder kann sich als Studiosus einschreiben und gegebenenfalls über das Kontaktformular einen Antrag auf die Vergabe eines Stipendiums stellen, damit der Lebensunterhalt während des geistigen Strebens gesichert ist.

Für den weiteren Ausbau des Lehrkörpers sucht die Universität stets nach Experten ihres Faches als Professoren und Dozenten.