Mandox von Egua Neklow

Zurück zum Einwohnermeldeamt

 

Die Herkunft von Mandox ist unklar. Fragt man ihn, erzählt er manchmal eine unglaubliche Geschichte von Egua Neklow, seiner magischen Heimatstadt in den Wolken und seiner abenteuerlichen Reise auf der Suche nach einem Weg zurück dorthin. Er konzentriert sich dabei ganz auf das Studium der Magie, insbesondere die der himmlischen Kräfte, also Wind, Wolken, Blitz und Donner. Hierin sieht er die einzige Möglichkeit, wieder nach Hause zu kommen.

Vor einigen Jahren ist Mandox auf seinen Reisen nach Tulderon gekommen und hat dort mit großem Interesse die Fertigstellung der Universität verfolgt. Dort verdingte er sich zunächst als Professor der Meteorologie. Im Jahre 5031 wurde Mandox zum Kanzler der Freien Universität zu Tulderon ernannt.

Mandox ist meist mürrisch, beschwert sich bei jedem über alles und seine Vorlesungen sind schwer zu verstehen, da oft zusammenhanglos. Seine Freizeit verbringt er meist in der Universitätsbibliothek oder seiner Werkstatt, wo er nach Möglichkeiten sucht, wieder zurück in seine Heimat zu gelangen. Außerdem beobachtet er unermüdlich den Himmel, um nach der einen großen Wolke Ausschau zu halten. Neuerdings gehen seine Forschungen in Richtung Flugmaschinen, über die er von einem Erfinder in südlichen Landen gehört hat.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok